Silberpreis: Einflüsse, Entwicklung und Erträge

Die Tatsache, dass Silber ein monetäres und industrielles Metall zugleich ist, sorgt für Einzigartigkeit. Der Silberpreis interessiert unter anderem private Anleger, die eine neue Position aufbauen oder ihren heimischen Bestand mit möglichst großem Gewinn verkaufen möchten. Was den Silberpreis in Euro beeinflusst, wann von einem guten Kurs gesprochen werden kann und wie der erfolgreiche Verkauf gelingt, klärt dieser Artikel.

Wie viel bekomme ich für meine Edelmetalle?

Der Wert des Edelmetalls wird jeden Tag an den Rohstoffbörsen dieser Welt neu verhandelt. Damit handelt es sich um einen dynamischen Silberkurs, der deutlichen Schwankungen unterworfen ist. Entscheidend für die aktuellen Preise ist zum einen die Nachfrage von Seiten der Industrie. Fragt sie das Edelmetall in besonders großen Mengen nach, steigen die Preise an.

In gleicher Art und Weise fließt die Investmentnachfrage in den aktuellen Kurs ein. Je mehr Menschen in das Edelmetall investieren möchten, desto höher steigt der Silberkurs. Ziehen die Silberpreise an, kann mit dem Verkauf der eigenen Bestände deutlich mehr Geld erlöst werden.

Was ist mein Silber wert?

Silberankauf: Welche Faktoren haben Einfluss auf die Silberpreise?

Wie der Silberpreis aktuell aussieht, hängt einerseits mit der Angebotsseite zusammen. Einen großen Einfluss auf den aktuellen Silberpreis hat die Schätzung der weltweiten abbaubaren Silberressourcen. Einige Experten gehen davon aus, dass die leicht abbaubaren Ressourcen in der Erdkruste in den nächsten Jahrzehnten erschöpft sein wird. Den aktuellen Silberpreis dürfte dies langfristig steigern, da mit einer zunehmenden Knappheit zu rechnen ist. Schwer einzuschätzen ist hingegen der Einfluss neuer Explorationstechniken auf den Silber Kurs. Die Etablierung einer neuen Technik hat stets das Potenzial, den Silberpreis vor einem zu steilen Anstieg zu bewahren.

Auf Nachfrageseite spielt beim Silber Kurs im Gegensatz zu Gold auch die erhebliche Nachfrage der Industrie eine wichtige Rolle. Denn Silber ist nicht nur ein Anlageobjekt und Teil von Luxusgütern, sondern nimmt bei einigen Fertigungsprozessen eine wichtige Rolle ein. Ein weltweiter wirtschaftlicher Aufschwung und eine wachsende Nachfrage in den Schwellenländern kann deshalb auch den Silberpreis deutlich steigern.

Wer am Silber Kauf interessiert ist oder die eigenen Reserven zu Geld machen möchte, muss beim Silberpreis noch weitere Faktoren beachten. So sehen einige Wirtschaftsexperten bei Silberpreis aktuell einen Zusammenhang zum Vertrauen in herkömmliche Währungen. Insbesondere in Zeiten hoher Inflation ist ein steigender Silber Preis zu erwarten. Denn das Edelmetall wird verstärkt als Anlageobjekt genutzt, um sich vor einem Verfall klassischer Währungen zu schützen. All dies kommt dem Silberpreis zugute.

Den Verkaufserlös selbst berechnen – Der Silberpreis aktuell in Euro muss auch berücksichtigt werden

Steht der Verkauf des persönlichen Bestands an, so stellt sich natürlich die Frage nach dem möglichen Erlös. Dieser hängt einerseits vom Zustand des Edelmetalls ab. Abgesehen vom Silber Preis ist es beispielsweise wichtig, ob das Edelmetall in Form einer Legierung, Schmuck oder Barren reines Silbers vorliegt. Oftmals ist ein kleiner Vermerk zu finden, der den Feingehalt angibt und zur weiteren Einschätzung herangezogen werden kann.

Um den Silberpreis aktuell für die vorhandenen Schmuckstücke zu berechnen, ist nur wenig Ausstattung erforderlich. Entscheidend ist zum einen eine geeignete Waage. Insbesondere Brief- und Küchenwaagen können für die Messung herangezogen werden. Auch eine Lupe oder eine Kamera mit einer hohen Auflösung sind hilfreich. Das für den Verkauf bereitstehende Silber wird nun nach der Legierung sortiert. Bei genauem Hinsehen findet sich auf den Schmuckstücken die sogenannte Punzierung, also ein feiner Stempel, der den Feingehalt des Edelmetalls angibt. Anschließend müssen die einzelnen Teile nur noch auf die Waage.

Der Silberpreis der Schmuckstücke ist nun ganz leicht zu berechnen: Das Gewicht des Silbers wird dazu mit dem aktuellen Silberpreis multipliziert. Hierfür ist es wichtig, nicht den Silberpreis in Euro heranzuziehen, wie er an der Rohstoffbörse festgelegt wird. Stattdessen ist der Ankaufspreis wichtig, der vom Ankäufer tatsächlich bezahlt werden kann. Dieser ist zwar eng mit dem aktuellen Silber Kurs verbunden, jedoch nicht identisch.

Auch Silberschmuck lässt sich zu Bargeld machen

Die historische Entwicklung der Silberpreise

Um ein Gefühl für gute Silberpreise zu bekommen, lohnt sich der Blick auf die historische Entwicklung der letzten Jahrzehnte. Einen ersten massiven Anstieg erlebte der Silber Preis in den 1970er Jahren. Von umgerechnet 5 € pro Feinunze schnellte er vorübergehend sogar auf mehr als 30 € in die Höhe. Nach diesem Ausreißer beruhigten sich die Preise, um dann im neuen Jahrtausend wieder deutlich anzuziehen.

Seit dem Jahr 2003 erlebt der Silberpreis in Euro einen massiven Anstieg. Abgesehen von kleineren Abschwüngen in Zeiten globaler wirtschaftlicher Probleme, wie zum Beispiel zur Zeit der Finanzkrise, ist ein klarer Aufwärtstrend zu beobachten. Ein besonders starker Höhenflug begann nach der Finanzkrise, als sich der Silber Preis innerhalb von nur drei Jahren mehr als verdreifachte. In jüngster Vergangenheit pendelte der Kurs im Bereich zwischen 20 und 25 € an den Rohstoffbörsen.

Insbesondere für langfristige Anleger, die ihren Bestand schon vor vielen Jahren aufgebaut haben, erscheint der Verkauf deshalb attraktiv. Die Entwicklung des Kurses macht gleichermaßen den Silber Kauf für junge Investoren attraktiv. Sie haben die Möglichkeit, das Edelmetall als den berühmten sicheren Hafen für ihre Geldanlage zu nutzen und von der zuletzt klar positiven Wertentwicklung zu profitieren.

Wie erhalte ich den besten Silberpreis?

Egal ob es sich um einen kleinen Restbestand oder eine große Geldanlage in Silber handelt, die verkauft werden soll – finanziell lohnt sich ein guter Silberpreis immer. Ein erster Schritt, der zu einem höheren Erlös führen kann, ist die Suche nach einem fairen und zuverlässigen Ankäufer. Bei GOLDANKAUF4u haben Sie die Möglichkeit, auf echte Expertise zu setzen und damit gute Preise zu erzielen.

Wie in den anderen Abschnitten deutlich wurde, ist der Einfluss des Händlers auf den Preis des Silbers begrenzt. Am günstigsten bleibt es, in einer Zeit der hohen Silberkurse an der Börse zu verkaufen. Wer nicht unmittelbar auf den Erlös aus dem Verkauf angewiesen ist, der kann durch etwas Geduld den Profit des Geschäfts deutlich steigern. Dafür reicht es völlig aus, den Verlauf der Preise im Laufe der nächsten Monate zu beobachten. Dann wird deutlich zu erkennen sein, zu welchem Zeitpunkt sich der Verkauf des Bestands ganz besonders lohnt.

Silbermünzen ganz einfach verkaufen

Wo kann ich mein Silber verkaufen?

Entscheidend für den Silber Kauf und Verkauf ist die Zusammenarbeit mit einem seriösen Händler. GOLDANKAUF4u.de bietet in wenigen Schritten die Möglichkeit, das Edelmetall zu Geld zu machen und damit wieder liquide zu werden. Dies ist nicht nur für handliche Barren möglich, sondern gilt auch für Silberschmuck, Silberbesteck, Silbermünzen, Tafelsilber und viele weitere Edelmetalle. Ein Blick auf die aktuellen Tagespreise zeigt Ihnen, mit welchem Erlös sie rechnen können.

GOLDANKAUF4u.de bietet Ihnen auch aus der Ferne die Möglichkeit, den Verkauf bequem in die Wege zu leiten. Wir nehmen Sendungen aus ganz Deutschland entgegen, die innerhalb von 48 Stunden nach ihrem Eingang vor einer Kamera und im Beisein von mindestens zwei Personen geöffnet und geprüft werden. Auf diese Weise haben Sie die Möglichkeit, Ihre Bestände unter möglichst geringem Aufwand zu Geld zu machen. Der Ankaufspreis wird innerhalb weniger Tage direkt auf Ihr Girokonto überwiesen.

Zum Termin 0221 - 27 78 37 72
0221 - 27 78 37 72
Atilla Kavak, Inhaber von Goldankauf4u
Sie haben Fragen?
Chat beginnen